Hell und licht

Lindsey und Ian Adelman, Brooklyn (USA)

Lindsey Adelman ist einer der Lieblinge der New Yorker Design-szene. Aus Rohren und Verbindungselementen, die sie zu Mobiles zusammenbaut, entstehen ihre einzigartigen Kronleuchter. In ihrem Wohnzimmer hängt selbstverständlich ebenfalls ein Unikat aus ihrer Hand. Anders als die meisten Künstler scheut sich Adelman nicht, über die Herstellung ihrer Objekte zu sprechen. Und liefert auf ihrer Website (lindseyadelman.com) auch gleich Instruktionen, wie man Lichtkörper aus Fertigelementen konstruiert. Angesichts dieser Do-It-Yourself-Philosophie ist es nicht überraschend, dass Adelman von einem modularen Möbelsystem fasziniert war, in dessen Mittelpunkt eine Kugel und Metallrohre stehen. Für ihr Zuhause am Prospect Park West im Stadtteil Park Slope in Brooklyn entschied sie sich zusammen mit ihrem Mann Ian für reinweiße Sideboards, die ihren Wohnbereich horizontal gliedern. Ian Adelman, verantwortlich für den digitalen Auftritt der «New York Times», war für die strategische Planung der Konfiguration zuständig, schließlich mussten eine Schallplattensammlung und Malutensilien Platz finden. «Ian und ich haben unsere Ideen zusammengelegt», sagt Lindsey, «und das ist dabei herausgekommen. Es ist unaufdringlich und fügt sich gut ins Ganze.»

Inhalte teilen
  • Share on Google+
  • Pinterest
  • Twitter
  • Facebook
  • E-Mail

USM Newsletter

Hier erhalten Sie mehr Informationen über neue USM Produkte und Veranstaltungen.

Bitte überprüfen Sie die Emailadresse

Bitte treffen Sie eine Auswahl

Bitte treffen Sie eine Auswahl

Bitte senden Sie mir die gewünschten Informationen. Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und stimme ihnen zu.*

Die Anmeldung konnte leider nicht durchgeführt werden. Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung und/oder versuchen Sie es später erneut.

Besten Dank für Ihre Anmeldung.

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

Schließen